Welche Bereiche zielt die Vielight-Technologie an?

Die Vielight-Technologie nutzt die Wirkung von gepulstem LED-Licht, das entweder als Headset (transkraniell) oder als Nasenklammer (intranasal) angewandt wird. Der Frequenzbereich ist dabei so justiert, dass das Licht den Schädel durchdringt und direkt die Nervenzellen und Blutgefäße im Gehirn zu erhöhter Leistung anregt.

Gehirn

Das Gehirn besteht zu einem Großteil aus einem dichten Geflecht aus Neuronen. Diese manchmal auch bis zu einem Meter langen Zellen verfügen, wie jede andere Zelle auch, über Mitochondrien, welche das Neuron mit Energie versorgen. Photobiomodulation kann zur Aktivierung der mitochondrialen Aktivität in Neuronen führen und positive Veränderungen mit sich bringen: neuroprotektive Effekte, Selbstreparaturmechanismen und verbesserte Leistung.

Intranasal

Die intranasale Stimulationstechnologie und Mikrochip-LED-Technologie von Vielight ist ein leistungsfähiges Werkzeug für die Photobiomodulation im Gehirn.
Warum?
Den intranasalen Kanal und das Gehirn trennen nur eine dünne Knochenwand, zudem fehlen Haare und Haut, die normalerweise eine Barriere für nahinfrarotes Licht darstellen. Hier allerdings kann die Lichtenergie ungestört auf die reichen Kapillargefäße und die Nervenzellen im Gehirn einwirken.

Blut

Wissenschaftler aus Russland, Deutschland und China haben die Auswirkungen von Lichtenergie bestimmter Wellenlängen und Leistungsdichte auf Blut untersucht, im Alltag von Menschen und Sportlern.
Sie fanden heraus, dass Lichtenergie positive modulierende Effekte auf rote Blutkörperchen hat, wodurch ihre Zellstruktur und Sauerstoffzufuhrkapazität optimiert wird.
Zusätzlich kann die Photobiomodulation die Mitochondrien innerhalb der weißen Blutkörperchen stimulieren, die für die Immunfunktion von Bedeutung sind.

Wer kann Photobiomodulation nutzen?

Die Geräte von Vielight eignen sich ideal zur persönlichen Leistungssteigerung im Alter, im Beruf oder bei Leistungssportlern, sowie für wissenschaftliche Zwecke im Rahmen von Studien und Forschungsarbeiten.